Gerade für Leute die sehr gerne programmieren, sollten sich mal Gedanken darüber machen, ob es nicht lohnenswert ist auf Objektive C umzusteigen. AppsDenn Apps zu entwickeln kann durchaus sehr lohnenswert sein, immer wieder hört man von Leuten die durch ihre App praktisch über Nacht reich geworden sind. Doch sollte man nicht erwarten, dass man mit seiner ersten App gleich einen riesigen Erfolg einfährt.

Kann man mit Apps reich werden?

Theoretisch ja. Allerdings sind solche Erfolgsgeschichten nicht unbedingt die Regel.

Dennoch sollte man die Verdienst-Möglichkeiten nicht unterschätzen, denn auch eher mittelmäßig erfolgreiche Apps können einem den Geldbeutel deutlich füllen und das auch über längere Zeit.

Die meisten Apps liegen preislich im unteren Euro Bereich und 30% der Umsätze behält Apple so bleibt dann für eine App die man verkauft so 0,5 – 1,5€ übrig. Im ersten Moment hört sich das nicht gerade viel an doch wenn man bedenkt, dass man durchaus mehrere tausend mal diese App verkauft, könnte es durchaus lohnenswert sein.

Was benötige ich um Apps zu entwickeln?

Gerade wenn man vorher nur unter Windows entwickelt hat und man keinen Mac Computer zuhause rumstehen hat, kommt man leider nicht herum sich einen Mac anzuschaffen.

Da XCode (die Software mit der man  Apps entwickelt) nur auf einen Mac Computer läuft. Gut ist es, wenn man noch keinerlei Erfahrungen mit objektive c sammeln konnte, sich ein Öde zwei Bücher zum Thema anzuschaffen. Gute Bücher um Apps zu entwickeln.

Dann sollte man um einen schnelleren Einstieg zu ermöglichen, schon etwas Programmiererfahrung mitbringen , da Objective C vielen anderen vor allem (wie der Name schon erahnen lässt) der Programmiersprache C# oder C++ recht ähnlich ist.

Dennoch hat Objective C einige Besonderheiten, die diese Programmiersprache doch recht deutlich von anderen abgrenzt. Mir persönlich gefällt diese Sprache sehr gut und wenn man einmal das System verstanden hat, man auch sehr schnell ziemlich komplexe Anwendungen mit einigen wenigen Zeilen Code programmieren kann.

So in den kommenden Artikeln werd ich nun öfter euch über die App-Entwicklung informieren und euch nützliche Tipps geben.

Lese auch:  Mit Bloggen Geld verdienen
3 Kommentare
  1. Geldfritz
    Geldfritz sagte:

    Ist eine Coole Sache mit den Apps. Man kann damit wirklich gutes Geld verdienen. Sehr gute Beispiele findet man in den Staaten. Dort entwickeln „Schüler“ Apps und verdienen damit wirklich viel Geld. Es gibt spezielle Programme, mit denen man die Apps sehr schnell erstellen kann. Meistens kosten aber solche Tools viel Geld.

  2. Manfred
    Manfred sagte:

    Apps zu entwickeln ist sehr lukrativ, alleine an den Werbeeinblendungen zu verdienen, ist unglaublich provitabel, das größte Werbenetzwerk dazu hat bereits über 275 Mrd Impressionen auf dem Handy bedient.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Verfasse einen Kommentar