Content Marketing

Inzwischen gibt es wirklich eine Reihe von Marketingbereichen, da wären beispielsweise SEO, SEM, SMM, Banner Advertising, Email Marketing, Cross Media Marketing virales Marketing, Guerilla Marketing und so weiter.

Aber was verbirgt sich nun hinter Content Marketing?

Zahlreiche Informationen haben wir bei Content Marketing gefunden. Hinter Content Marketing steckt die Idee Inhalte zu schreiben, die für Ihre jeweilige Zielgruppe relevant, wertvoll und aktivierend sind. Ziel von Content Marketing ist nicht etwa der sofortige Verkauf, sondern vielmehr die Weiterbildung des Lesers, denn potentielle Kunden schätzen wertvolle  Informationen bzw. Inhalte deutlich mehr als die üblichen Werbemittel wie Bannerwerbung oder Pop-Up Fenster. Mit guten Inhalten stärken Sie die Kundenbindung und Loyalität, aber man bedenke nur mit guten Inhalten.

Mit schlechten Inhalten erzielen Sie nämlich ganz gegensätzliche Ergebnisse: Ihre potentiellen Kunden und Leser wenden sich von Ihnen ab und sehen Sie nicht als kompetenten Geschäftspartner.

Besonders im B2B Bereich informieren sich Ihre zukünftigen Kunden sehr umfangreich und da kommt es den Kunden sehr gelegen, wenn Sie sich vorab bei Ihnen auf der Website informieren können. Doch Achtung! Gestalten Sie Ihre Inhalte nicht zu werblich, besser sogar noch wenn Sie ausschließlich Informationen geben ohne immer wieder anklingen zu lassen, dass Ihre Firma dies oder jenes am besten kann.

Denn informative Inhalte werben von ganz allein für Ihre Firma, Sie zeigen mit solchen Inhalten Ihre Kompetenz in Ihren Fachgebieten und das ganz ohne einen Satz wie z.B.  „wir bieten Ihnen eine kostengünstige Steuerberatung an“.

Sorgen Sie dafür das Ihre Leser Aufmerksam werden, dann innehalten und das gelesene im Kopf verarbeiten und damit zum nachdenken angeregt werden.

Außerdem werden gut geschriebene Artikel auch gerne verlinkt oder in sozialen Netzwerken verbreitet, womit sich sogar virale Effekte erzielen lassen. Genau solche Effekte nutzen auch große Unternehmen wie Coca Cola oder auch beispielsweise Red Bull. Wobei Red Bull keine Texte schreibt sondern eher mit Bildern und Videos für Aufmerksamkeit sorgt, was jedoch auch eine Form von Content Marketing darstellt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Verfasse einen Kommentar