Buchtipp: Der Social Media Manager

Social Media ist nun schon seit einiger Zeit in aller Munde. So manch einer ist sogar der Meinung, dass Social Media inzwischen schon wieder „tot“ sei. Das sehe ich allerdings ganz anders. Schauen wir uns doch nur mal die weltweiten Nutzerzahlen der sozialen Netzwerke an: sie steigen.

Social Media wird in Zukunft sicherlich noch eine viel größere Rolle spielen und genau aus diesem Grund sollten Unternehmen endlich damit beginnen, sich intensiv mit den Chancen und Risiken der sozialen Netzwerke auseinanderzusetzen.

Für Unternehmen oder auch Online-Marketing-Verantwortliche, die sich nun in diese Materie einarbeiten möchten, stelle ich hier ein außerordentlich empfehlenswertes Buch vor. Mit dem Buch „Der Social Manager“ hat Vivian Pein ein Buch geschrieben, welches einen perfekten Einstieg für angehende Social Media Manager darstellt.

Gliederung des Buches

Das Buch ist in drei große Bereich gegliedert. Der erste Teil beschäftigt sich mit der Person des Social Media Managers. Im zweiten Teil geht es dann um das tatsächliche Social Media Management, also die Frage, wie man Social Media überhaupt anpacken sollte. Der letzte Teil behandelt dann, wie Social Media in einem Unternehmen integriert werden kann.

Teil 1: Berufsbild Social Media Manager

Im ersten Teil des Buches geht die Autorin auf die Person des Social Media Managers näher ein. Welche Anforderungen sollte ein guter Social Media Manager erfüllen? Mit welchen Aufgaben beschäftigt sich überhaupt ein Social Media Manager?

Ganz besonders spannend empfand ich dann aber die letzteren Unterkapitel. Hier ging es um das Thema Karriere. Wie kann ein Social Media Manager eine positive Reputation im Internet aufbauen? Interessant war auch der Abschnitt, „Bewerbung als Social Media Manager“, der sehr gute Tipps gibt, wie eine gelungene Bewerbung als Social Media Manager funktioniert.

Teil 2: Grundlagen Social Media Management

Im zweiten Kapitel lernen angehende Social Media Manager ihr Handwerkszeug. Hier lernt der Leser jede Menge darüber, wie gutes Social Media Management funktioniert. Besonders hilfreich ist, dass dieser Teil nicht nur theoretisch aufgebaut ist, wie man bei einem Ausbildungsbegleiter vermuten könnte, sondern ganz im Gegenteil sehr praktisch orientiert.

Lese auch:  Buchtipp: Was Google wirklich will

Ein wichtiges, aber oft vernachlässigtes, Thema sind die rechtlichen Grundlagen in sozialen Netzwerken. Denn es gibt jede Menge rechtliche Fallstricke, die ein angehender Social Media Manager natürlich umschiffen sollte. Eine Abmahnung kann nämlich schnell mehrere tausend Euro kosten. Außerdem wird von dem künftigen Arbeitgeber erwartet, dass man sich in den verschiedenen rechtlichen Bereichen auskennt.

Teil 3: Social Media Management im Unternehmen

Im letzten Teil geht es darum, wie Social Media erfolgreich in Unternehmen integriert werden kann. Denn auch hier kommt auf den Social Media Manager eine Menge Arbeit zu, wenn Social Media tatsächlich im Unternehmen angenommen werden soll. So müssen zahlreiche Prozesse integriert und Verantwortlichkeiten geklärt werden.

Auch der letzte Teil ist sehr praktisch ausgelegt und mit spannenden Beispielen gefüttert. Zudem werden verschiedene Konzepte erläutert, wie Social Media in die Unternehmensorganisation integriert werden kann. Hier muss dann jeder Social Media Manager selbst entscheiden, welches Konzept im eigenen Unternehmen umgesetzt werden soll.

Fazit

Für den angehenden Social Media Manager ist das Buch klasse! Hier erfährst du alles, was ein Buch dir über deinen Beruf als Social Media Manager vermitteln kann. Die praktische Erfahrung kann dir natürlich kein Buch vermitteln, aber die Autorin legt hier einen wichtigen Grundstein für deine anschließende praktische Arbeit.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Verfasse einen Kommentar