Buchtipp: Swift 3 von Michael Kofler

Vor einiger Zeit habe ich bereits die frühere Ausgabe: Swift 2 – das umfassende Praxisbuch besprochen. Dieses hat mir bereits sehr gut gefallen und als ich mitbekommen habe, dass hier nun die neue erweiterte Ausgabe erhältlich ist, wollte ich das Buch unbedingt lesen.

Nun habe ich das Buch gelesen, was bei fast 1200 Seiten etwas Zeit in Anspruch nimmt, und möchte dieses endlich vorstellen. So kannst du dann für dich entscheiden, ob das Buch für dich interessant ist.

Inhalt

Wie der Name schon sagt, beschäftigt sich das Buch mit der neusten Version von Apple’s Programmiersprache Swift. Bemerkenswert finde ich zunächst, dass das Buch so kurz nach dem Erscheinen von Swift 3 erhältlich war. Das ist auch in sofern überraschend, weil die neue Auflage rund 400 zusätzliche Seiten umfasst und das merkt man bereits nach kurzer Zeit, dass viele Kapitel deutlich erweitert wurden und eine neue hinzugekommen sind.

Das Buch ist in vier Teile aufgeteilt.

Teil 1: Swift

Im ersten Teil des Buches, den rund ersten 340 Seiten, dreht sich alles um die Programmiersprache Swift. Du lernst, wie diese sehr moderne Programmiersprache funktioniert und lernst alle Basics. Angefangen von der Definition von Variablen bzw. Konstanten, über If-Verzeweigungen, Schleifen, Klassen bis hin zu Protokollen.

Teil 2: App-Programmierung

Im folgenden Teil, dieser umfasst über 200 Seiten, geht es darum, wie eine App für iOS programmiert wird. Hier lernst du auch die Entwicklungsumgebung von Apple (xCode) zu nutzen. Aber einen Augenblick mal! Es geht hier nicht nur um die App für Smartphones und Tablets, sondern auch darum, wie Apps für Mac’s oder den Apple TV programmiert werden können.

Teil 3: Programmier- und Arbeitstechniken

Der dritte Teil (über 300 Seiten) gefiel mir am besten! Hier lernen wir all die Arbeitstechniken, die wir benötigen, um tolle Apps zu kreieren. Hier geht es darum, Daten aus dem Internet zu laden, Daten zu speichern, Animationen zu nutzen, Audio, Video und Fotos in Apps zu integrieren und vieles mehr.

Lese auch:  Schritt für Schritt zum Marketing Experten

Zum Schluss des dritten Teils geht natürlich auch darum, wie Apps im App Store veröffentlicht werden können und auch wie mehrsprachige Apps angeboten werden können.

Teil 4: Beispielprojekte

Besonders für Anfänger in der App-Programmierung ist der letzte Teil der wohl interessanteste Teil des Buches. Denn hier findet der Leser 9 spannende Beispielprojekte, die dem Leser dabei helfen, bestimmte Programmiertechniken zu verstehen. Insgesamt ein hervorragender Abschluss.

Fazit

Keine Frage, diese Buch ist das (!) Standardwerk, wenn es darum geht, professionelle iOS-Apps zu entwickeln.

Die zusätzlichen 400 Seiten sind super, da so bestimmte Dinge noch weiter vertieft werden konnten. Schnell merkt man, dass praktisch jedes Kapitel von den Änderungen in Swift 3 betroffen war, weshalb Aktualisierungen in den fast allen Seiten des Buches zu erkennen sind.

Jeder der professionelle Apps für den App Store entwickelt benötigt dieses Buch, da es ein hervorragendes Nachschlagewerk ist. Anfänger in der App-Programmierung benötigen dieses Buch, da es viele Programmiertechniken für die Entwicklung mit Swift sehr detailliert erklärt.

Zum Schluss noch der Hinweis, dass dieses Buch nicht so gut für Programmieranfänger geeignet ist. Es würde einfach den Rahmen des Buches sprengen, wenn beispielsweise die Prinzipien der Objektorientierten Programmierung in aller Ausführlichkeit erklärt werden müssten. Wenn für dich Begriffe wie Klassen, Funktionen, Schleifen bekannt sind, dann ist das Buch aber genau das Richtige für dich!

Das Buch ist beim Rheinwerk-Verlag für 49,90€ als Buch zu haben. Als Ebook für 44,90€.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Verfasse einen Kommentar