Früher dauerte es oftmals Tage oder gar Wochen, um selbst einen kleinen Kredit zu beantragen und bis das Geld auf dem Konto eingegangen ist, dauerte ebenfalls mehrere Tage. Heute – dank des Internets und spezieller Anbieter – geht dies deutlich schneller. Es gibt sogar Möglichkeit in unter einer Stunde einen entsprechenden Kredit zu beantragen und das Geld aufs Konto überwiesen zu bekommen. Es ist also meist keine Problem noch heute einen Kredit zu bekommen.

Grundvorraussetzungen für einen Online-Kredit

Im Prinzip ändert sich bei den Grundvorraussetzungen eines Online-Kredits nicht viel vom Gang in die Bankfiliale. Bei den meisten Anbietern ist ein Wohnsitz in Deutschland Pflicht und außerdem sollten Sie natürlich volljährig sein.

Wichtig ist auch, dass Sie über ein regelmäßiges Einkommen verfügen und dies dem Kreditanbieter auch nachweisen können. Dieser möchte schließlich auch sicher sein, dass Sie den Kredit zurückzahlen können. Je nach Höhe des Kredites kommt es auch auf die Bonität des Antragsstellers an und ob dieser über Sicherheiten verfügt.

Eine gute Bonität mit entsprechenden Sicherheiten führt außerdem zu besseren Kreditkonditionen, wie beispielsweise einem günstigeren Zinssatz. Oftmals ist bei Kunden mit guter Bonität die Kreditvergabe schneller als bei Kunden mit einer schlechteren Bonität.

Kredit richtig kalkulieren

Bevor Sie einen Kredit online beantragen, sollten Sie sich zunächst darüber im Klaren sein, wie viel Geld Sie eigentlich benötigen. Wenn Sie unnötig viel Geld beantragen, dann müssen Sie auch unnötig viele Zinsen zahlen. Genauso ärgerlich ist es, wenn Ihr Kredit zu klein ist und nicht ausreicht, um Ihr Vorhaben komplett zu finanzieren.

Wichtig ist hierbei alle Kosten im Blick zu haben und realistisch den Kreditbedarf einzuschätzen. Wenn Sie als Unternehmer beispielsweise eine neue Maschine für 2000€ kaufen möchten, müssen Sie auch an Nebenkosten wie zum Beispiel Transport, Einrichtungskosten, Schulungen der Mitarbeiter etc. einplanen. Es ist wichtig VOR dem Kreditantrag alle Kosten im Blick zu haben und genau zu wissen, wie hoch die Kreditsumme sein soll.

Lese auch:  Firmensuchmaschinen als Marketinginstrument nutzen

Im Zweifel ist es auf jeden Fall sinnvoller die Kreditsumme etwas größer zu kalkulieren, um so einen kleinen finanziellen Puffer zu haben. Denn wenn Sie später feststellen, dass sie noch einen Kredit benötigen, wird dieser teurer. Dies liegt daran, dass sie nun eine geringere Bonität besitzen, schließlich haben Sie zuvor bereits einen Kredit aufgenommen.

Kreditlaufzeit

Nachdem Sie ihren Kreditbedarf kalkuliert haben, müssen Sie sich als nächstes Gedanken über die Kreditlaufzeit machen. Eine kürzere Kreditlaufzeit führt zu geringeren Zinsen, aber auch zu höheren monatlichen Kosten, da hierbei die Tilgung jeden Monat dementsprechend höher ist. Eine längere Kreditlaufzeit führt zu höheren Zinsen, aber geringeren monatlichen Kosten aufgrund der geringeren monatlichen Tilgung.

Hier müssen Sie das perfekte Gleichgewicht finden. Dabei sollten auch alle Eventualitäten für die Zukunft beachtet werden. Es wäre nicht gut, wenn Sie aufgrund einer kaputten Waschmaschine Ihre Kreditraten nicht mehr zahlen können. Merke: Die Kreditlaufzeit sollte so kurz wie möglich, aber so lang wie nötig sein. Die meisten Minikredite haben eine Laufzeit von wenigen Wochen oder Monaten. Auch hier sollten Sie nicht einfach irgendeine Laufzeit wählen, sondern genau überlegen, welche Laufzeit in Ihrer individuellen Situation Sinn macht.

Schauen Sie sich auch an, ob die Möglichkeit von Sondertilgungen besteht. Mit diesen können Sie Ihren Kredit vorzeitig tilgen und so in Jahren mit hoher Finanzkraft ihre Schulden senken und ihre Bonität stärken.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Verfasse einen Kommentar