Richtige Geschäftsidee auswählen

Das Internet bietet dir eine breite Palette von Geschäftsideen. In meinem letzten Beitrag habe ich dir viele verschiedene Geschäftsideen vorgestellt. Sicherlich hast du aus diesen Vorschlägen einige Ideen für dich mitgenommen, um dein eigenes Online Business zu starten.

Doch stellt sich die Frage, welche Geschäftsidee du auswählen sollst. Um dir diese Frage zu beantworten, schreibe ich diesen Beitrag und hoffe, dass ich dir weiterhelfen kann.

Im Folgenden schaue ich mir die – meiner Meinung nach – wichtigsten Aspekte an, die bei der Auswahl der richtigen Geschäftsidee entscheidend sind.

Deine Persönlichen Fähigkeiten

Ganz zentral bei der Auswahl der richtigen Geschäftsidee für dich sind ohne Zweifel deine persönlichen Fähigkeiten.

Möchtest du mit Apps Geld verdienen solltest du z.B. Programmieren können. Möchtest du einen Blog starten, solltest du spannende Texte schreiben können. Je nach Tätigkeit sind also unterschiedliche Fähigkeiten erforderlich.

Aber auch wenn dir die Fähigkeiten noch fehlen, möchte ich dich ermutigen an deiner Geschäftsidee festzuhalten, wenn diese deinen Interessen und Leidenschaften entsprechen. Hierzu im nächsten Abschnitt mehr.

Dass, du nicht zwangsläufig die jeweiligen Fähigkeiten von Anfang an mitbringen musst, möchte ich dir gerne an meinem persönlichen Beispiel verdeutlichen:

Ich mir gefiel die Idee, einen eigenen Blog zu betreiben sehr. Aber ich wusste weder, wie ich einen eigenen Blog einrichten kann, noch konnte ich wirklich lesenswerte Beiträge schreiben.

Ich habe mir vor Kurzem meine alten Beiträge angesehen und muss zugegeben: ja ich konnte wirklich überhaupt nicht schreiben!

Inzwischen habe ich aber für meinen Blog über 300 Beiträge geschrieben und insgesamt über 200.000 Wörter getippt.

Zwar bin ich immer noch nicht mit der Qualität meiner Beiträge 100%ig zufrieden, muss aber feststellen, dass sich meine sprachlichen Fähigkeiten deutlich weiterentwickelt haben. Und auch mit der Bedienung von WordPress habe ich nun keine Schwierigkeiten mehr.

Deshalb möchte ich dir sagen, dass deine persönlichen Fähigkeiten nicht statisch sind, sondern durch Übung weiterentwickelt werden können. Übung macht den Meister.

Lese auch:  Affiliate Marketing - mit einer Nischenwebseite Geld verdienen

Wenn du wirklich an deiner Geschäftsidee glaubst, sollten deine persönlichen Fähigkeiten kein Hindernis sein. Deine Fähigkeiten lassen sich weiterentwickeln. Es kosten allerdings Zeit diese weiterzuentwickeln.

Es lässt sich aber auch festhalten, dass es ein großer Vorteil ist, wenn du deine persönlichen Fähigkeiten bereits gut genug für deine Geschäftsidee ausgebildet sind.

Deine Interessen, Leidenschaften und Hobbys

Ich persönlich bewerte diesen zweiten Aspekt, also deine Interessen, Leidenschaften und Hobby, am höchsten. Bei der Auswahl einer geeigneten Geschäftsidee solltest du auf dein Herz hören.

Stelle dir vor, deine Geschäftsidee wird ein Erfolg. Könntest du dir vorstellen, dass du dein ganzes Leben an deiner Geschäftsidee arbeitest?

Wenn nicht, ist es wohl nicht die Idee, die wirklich zu 100% zu dir passt.

Es gibt viele erfolgreiche Unternehmer, die aus Ihrem Hobby ein Geschäft entwickelt haben. Fragt man diese Unternehmer nach Ihren Erfolgsgeheimnissen, dann sagen diese oft: „Mach die Dinge, die du liebst und du wirst Erfolg haben“.

Eine wirklich tolle Einstellung, der leider viele Menschen nicht folgen (können). Wenn du aber die Möglichkeit hast, dann orientiere dich unbedingt daran, was du gerne machst. Du kannst dir hierzu beispielsweise die folgenden Fragen stellen:

  • Welche Bücher lese ich gerne?
  • Welche Filme schaue ich gerne?
  • Gibt es Themen in der Zeitung, für die ich mich besonders interessiere?
  • Womit würde ich mich am liebsten den ganzen Tag beschäftigen?
  • Welche Hobbys betreibe ich mit der größten Leidenschaft?
  • Welche Träume habe ich?

Wenn du diese Fragen für dich beantwortet hast, wirst du sicherlich ein Gespür dafür bekommen, welche Geschäftsideen für dich infrage kommen.

Nebenberuflich oder Hauptberuflich?

Manche Geschäftsideen lassen sich sehr gut auch nebenberuflich umsetzen, währenddessen andere Geschäftsideen deine vollständige Aufmerksamkeit benötigen.

So kannst du einen eigenen Blog oder eine Affiliate-Website sehr gut auch nebenberuflich aufbauen. Ein eigener Shop oder die Tätigkeit als Berater dagegen, benötigen meist sehr viel mehr Zeit.

Lese auch:  Als Experte im Internet Kunden finden und Aufträge gewinnen

Während die einen glauben, es sei am besten seinen Beruf an den Nagel zu hängen, um sich Selbständig zu machen, glaube ich, dass es in vielen Situationen sinnvoller ist, das Ganze zunächst nebenberuflich auszutesten.

Wer jung ist und keine Familie hat, der kann sich noch am ehesten erlauben, „alles auf eine Karte zu setzen“. Wer aber eine Familie ernähren muss, der kann nicht riskieren, dass die Geschäftsidee scheitert.

In der folgenden Liste findest du Geschäftsideen, die sich meiner Meinung nach auch sehr gut im Nebenberuf entwickeln lassen:

  • Blogs
  • Nischenseiten
  • Affiliate-Websites
  • Ebay-Shop (solange er klein bleibt)
  • Amazon-Shop (mit einem kleinen Produktsortiment)
  • Erstellung von Texten (besonders für Schüler und Studenten)
  • Stockfotos
  • YouTube (allerdings kostet die Videoerstellung schon sehr viel Zeit)
  • Ebooks

Du kannst auch noch andere Geschäftsideen nebenberuflich aufbauen, doch ist hier der Zeitbedarf noch deutlich größer und ein bisschen Entspannung solltest du nicht vergessen.

Dein Startkapital

Ein zentrales Argument für die Auswahl einer Geschäftsidee ist das zur Verfügung stehende Startkapital.

So benötigt ein eigener Online Shop meiste recht hohe Investitionen, um zu funktionieren. Schließlich möchtest du deinen Kunden ein „rundes“ Produktsortiment anbieten können. Außerdem solltest du die Kosten für die Werbung nicht unterschätzen.

Im Gegensatz zum eigenen Onlineshop benötigt eine Nischenseite nur minimale monetäre Aufwendungen. Hierfür genügen meist wenige Euro im Monat, die für das Hosting auf der eigenen Domain benötigt werden.

Ein äußerst spannende Möglichkeit, um das Startkapital für deine Geschäftsidee aufzutreiben, kann es sein dies über Crowdfunding zu finanzieren. Hierbei stellt du der Community deine Geschäftsidee vor. Interessierte können dir nun Geld für die Verwirklichung deiner Geschäftsidee geben. Im Gegenzug erhalten die Investoren z.B. das Produkt oder auch Firmenanteile.

Auch im deutschsprachigen Raum gibt es inzwischen ein paar sehr gute Plattformen, die sich mit Crowdfunding beschäftigen. Hier findest du eine Übersicht dieser Plattformen.

 

Ich hoffe dir hat mein Beitrag geholfen, dir klar zu werden, welche Geschäftsidee die richtige für dich sein könnte. Welche Geschäftsidee hast du? Schreibt gerne in die Kommentare oder schickt mir eine Email an andreaslanga@googlemail.com

Lese auch:  Was kostet es, einen Online-Shop aufzubauen?

Gerne unterstütze ich euch bei der Umsetzung und geben euch hilfreiche Tipps 🙂

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Verfasse einen Kommentar