Professionelle und hochwertige Möbel für Unternehmen

Moderne Möbel, ergonomische Möbelstücke und attraktive Designs runden derzeit die Wirtschaftsbranche für Unternehmen perfekt ab. Immerhin gehören Möbel zum Alltag eines jeden Menschen dazu, sodass auf diese Einrichtungsmöglichkeit ohnehin nicht verzichtet werden kann. Glücklicherweise sind Geschmäcker jedoch derart variable, dass hier die Unterschiede festgemacht werden können. Natürlich unterscheiden sich auch die Preissegmente für jedes Budget, aber sicher ist, dass niemand im Grunde leer ausgeht, um sich seine Wunschmöbel, Büromöbel mit Stil & Co als Einrichtung aussuchen zu können. Moderne Möbel aus Deutschland haben aufgrund ihrer Qualität und Nachhaltigkeit aktuell allerdings den Vorrang und werden immer beliebter.

Möbel aus deutschen Qualitätsstätten

Deutsche Möbelunternehmen wie Ass.de wissen genau, worauf es ankommt und haben sich wieder auf deutsche Wertigkeiten verlassen. Denn genau das ist es, was Verbraucher sich wünschen und in Büroräumlichkeiten sowie im privaten Haushalt wünschen. Denn von Qualität kann niemand genug haben und somit passt die Rückkehr zur deutschen Wertigkeit den Verbrauchern geradezu in den Kram. Nicht zu vergessen, dass die Nachhaltigkeit für Holz & Co hier besser geprüft werden kann, als aus dem Ausland und entsprechende europäische Standards eingehalten werden müssen, damit sich Möbelstücke, Einrichtungsgegenstände und andere Materialien verkaufen lassen. Aus genau diesem Grund sind Möbel mit deutscher Herkunft derzeit auf Messen, Veranstaltungen, in Büros & Co der Hingucker des Tages und überzeugen auf allen Ebenen.

Möbel aus erster Hand direkt aus Deutschland

Herkunftsland der Möbel ist Deutschland. Ansprechpartner für eventuelle Rückfragen ist eine deutsche Nummer und Materialien kommen durchaus aus der ganzen Welt, aber werden nach deutschen Standards angepasst und entsprechend verarbeitet. So ermöglicht es das Unternehmen mit viel Feingefühl, dass Qualität zu trotzdem fairen Preisen ermöglicht werden kann. Genau darauf wollen Verbraucher nicht verzichten müssen und das spricht letzten Endes dafür, dass immer mehr Möbel aus Deutschland auf dem Vormarsch sind und Unternehmen wie Ass.de sich über mehr Kundschaft freuen dürfen. Nachhaltigkeit und genaue Kenntnisse über die Arbeitsbedingungen sind hier natürlich ein wichtiges Kaufindiz sowie die Qualität und Beschaffenheit der Möbel- und Einrichtungsgegenstände. Das macht die Einrichtungsartikel aus Deutschland derzeit so beliebt, dass der Hype kaum mehr zu leugnen ist.

Mehr Nachhaltigkeit bei der Einrichtung des Büros oder Haushalts gewünscht? Kein Problem, wenn Möbel und Einrichtungsgegenstände direkt aus Deutschland sind wieder auf dem Vormarsch. Ihr Preis-Leistungs-Verhältnis ist fair gegliedert und die Vorzüge im Allgemeinen liegen auf den Händen. Am Ende des Tages dürfen sich Verbraucher über Qualität, Nachhaltigkeit und optisch ansprechende Möbel freuen.

Mit Infoprodukten Geld verdienen – darauf kommt es an!

Mit Informationsprodukten Geld zu verdienen, ist sicherlich nicht einfach. Oftmals gibt es große Konkurrenz, denn dieser Markt ist überaus lukrativ. Es gibt eine Reihe von Menschen, wie beispielsweise Ramit Sethi, die mit diesem Geschäftskonzept Millionen verdienen und Menschen dabei unterstützen, ihre Ziele im Leben zu verwirklichen.

Ein Experte auf dem Gebiet der Infoprodukte ist sicherlich Kris Stelljes. Ich persönlich habe seine eigenen Produkte noch nicht ausprobierte, doch klingen die Erfahrungen über Kris Stelljes sehr vielversprechend. Er unterstützt Menschen dabei mit eigenen Produkten im Internet Geld zu verdienen und ein gewinnbringendes Business aufzubauen.

Im Folgenden möchte ich darstellen, was meiner Meinung nach ein gutes und letztlich auch erfolgreiches Infoprodukt ausmacht. Das kann ein vollumfassender Online-Kurs, ein Ebook, ein Audio-Kurs oder ein Video-Kurs sein. All diese Produktarten haben ihre Vor- und Nachteile, können aber allesamt sehr erfolgreich sein.

So sieht ein gelungenes Infoprodukt aus

Im Folgenden möchte ich einige Dinge beleuchten, die ein gelungenes Infoprodukt ausmachen.

Fokus auf die Problemlösung

Infoprodukte verfolgen einen bestimmten Zweck, und zwar geht es darum, ein bestimmtes Problem zu lösen. Ganz egal, ob es darum geht sportlicher zu werden, glücklicher zu sein oder mehr Geld zu verdienen. Wenn du ein Infoprodukt erstellst, denke zunächst über das Problem nach, welches du lösen möchtest. Und dann verwende so viel Zeit in die Lösung dieses Problems wie nötig. Je nach Problem kann dabei die Erstellung eines wirklich guten Infoproduktes durchaus mehrere Monate in Anspruch nehmen.

Ein gutes Infoprodukt ist immer ein Premiumprodukt

Meiner Meinung nach sind günstige Infoprodukte sinnlos zu erstellen. Denn viele Informationen findest du bereits kostenlos und leicht zugänglich im Internet und Käufer erkennen schnell, dass der Mehrwert deines Produktes sehr gering ist. Sie ärgern sich dann, ganz egal wie günstig dein Infoprodukt gewesen ist.

Stattdessen solltest du den Mut haben, ein hohes Preisschild an deine Produkte anzuschreiben, aber bedenke natürlich, deinen Käufern einen maximalen Gegenwert anzubieten. Eine gute Methode ein wirklich gutes Infoprodukt zu erstellen ist es, bei Google nach vergleichbaren Produkten zu schauen. Teste andere konkurrierende Produkte. Dein Ziel sollte es nun sein, dass dein Produkt mindestens doppelt so gut ist, wie das beste Konkurrenzprodukt, welches du gefunden hast. Wenn du das schaffst, kannst du den höchsten Preis im Markt verlangen, schließlich bist du der Beste.

Biete einen guten Support an

Du kannst dich unmittelbar von 90% der Wettbewerber abheben, indem du einen Support anbietest, über den dich Käufer direkt erreichen können. Denkbar ist beispielsweise auch, dass du Einzelcoachings oder Seminare anbietest. Überlege dir, wie du dich auch in diesem Bereich von allen Konkurrenten unterscheiden kannst.

Die meisten Anbieter von Infoprodukten lassen ihre Kunden nämlich sehr alleine nach dem Kauf. Hier bietet sich eine sehr gute Chance der Differenzierung. Zufriedene Kunden führen darüberhinaus auch dazu, dass Folgekäufe möglich sind.

Ständige Weiterentwicklung

Sobald die ersten Kunden deinen Online-Kurs oder dein Ebook gekauft haben, wirst du sicherlich das erste Feedback erhalten. Nutze dieses Feedback deiner Kunden, um dein Produkt ständig zu verbessern und weiterzuentwickeln.

Du kannst nicht nur dein Produkt weiterentwickeln, sondern das Feedback ebenfalls dazu nutzen, dein Produktangebot zu erweitern. Ergänzende oder aufbauende Produkte sind dabei überaus interessant, um deinen bestehenden Kunden weitere praktische Leistungen anzubieten.

Fazit

Wer genug Zeit und Energie in die Erstellung eines Infoproduktes steckt, der kann daraus ein funktionierendes Business aufbauen. Wer es schafft, sich als Experten in seinem Gebiet zu positionieren, der ist darüber hinaus auch in der Lage, ergänzende Leistungen anzubieten. So werden Experten beispielsweise auf vielen verschiedenen Gebieten nachgefragt, um auf Events als Vortragsredner aufzutreten. Hierdurch kann ein gelungenes Infoprodukt ein interessanter Einstieg sein, dich als kompetenten Experten zu positionieren.

HTML 5 und CSS 3 – das umfassende Handbuch – Buchtipp

Ich beschäftige mich derzeit mit dem Thema Webprogrammierung und weiß, dass viele meiner Leser ebenfalls Programmierer sind oder derzeit dabei sind, diese Fähigkeit zu erlernen. Für alle Webentwickler unter euch habe ich in den letzten Wochen ein überaus interessantes Buch gelesen: „HTML 5 und CSS 3 – das umfassende Handbuch“ von Jürgen Wolf.

Dass das Buch sehr umfassend ist, wird bereits auf den ersten Blick deutlich, denn die über 1200 Seiten des Buches sind eindrucksvoll und für Anfänger sicherlich erstmal abschreckend. Inhaltlich ist das Buch allerdings sehr gut zu verstehen und meiner Meinung auch für Anfänger geeignet. Wenn du allerdings schon grundlegende Kenntnisse in HTML, CSS oder einer anderen Programmiersprache mitbringst, ist das Buch ideal für dich. Dann kannst du dem Autor sehr gut folgen und verstehst auch seine zahlreichen Beispiele sehr schnell.

Inhalt des Buches

Der Titel des Buches ist fast schon etwas irreführend, da Jürgen Wolf neben HTML und CSS eine wirklich tolle Einführung in das Thema JavaScript geschrieben hat. Nach der Einführung in JavaScript folgt dann auch noch eine Einführung in Ajax und jQuery, welche das Thema moderne Webseiten perfekt abrundet.

Im Folgenden habe ich den Inhalt des Buches in vier gedankliche Abschnitte eingeteilt.

HTML

Die ersten sieben Kapitel des Buches beschäftigen sich mit HTML und namentlich mit HTML 5. So werden die Neuerungen und Besonderheiten der neuen HTML-Version wunderbar dargestellt. Zudem wird aber auch jedes Mal gezeigt, wie du deine Seite für ältere Browser optimieren kannst, die Teile von HTML 5 nicht verstehen.

Hier werden natürlich alle Basics behandelt, doch konnte ich dennoch eine Menge lernen, da hier auch Techniken und Methoden vorgestellt werden, die ich zuvor noch nicht kannte.

CSS

Nachdem wir das Thema HTML schon sehr gut verstanden haben, folgen nun wieder sieben weitere Kapitel, die sich dem Thema CSS widmen. HTML kümmert sich um die Strukturierung einer Website währenddessen CSS die Seite schön aussehen lässt. In diesen Kapitel steht also das Thema Design im Mittelpunkt.

Da Webseiten heutzutage nicht mehr ausschließlich über Desktop-PC’s aufgerufen werden, kommt das Thema Responsive Webdesign nicht zu kurz, damit deine Website auch auf Smartphones und Tablet-PC’s perfekt aussieht. Es werden eine ganze Reihe von Möglichkeiten aufgezeigt, wie eine Website aufgebaut und gestaltet werden kann. Jede Menge Beispielcode verdeutlicht all diese Möglichkeiten.

JavaScript

Wie bereits erwähnt, umfasst dieses Buch nicht nur HTML und CSS, sondern eben auch JavaScript. So folgen fünf Kapitel zu dem Thema Javascript. Anders als HTML und CSS handelt es sich bei JavaScript um eine „echte“ Programmiersprache. So finden in JavaScript Variablen, Funktionen, Schleifen und vieles mehr Verwendung.

Jürgen Wolf beginnt diesen Abschnitt mit einer Einführung, die – wie ich finde – überaus gut gelungen ist! Schwierig ist es ohne Zweifel, eine mächtige Programmiersprache wie JavaScript und kürzester Form so zu erklären, dass sie leicht verständlich ist. Jeder der bereits ein wenig Programmiererfahrung sammeln konnte, der wird die Einführung in JavaScript ohne Probleme verstehen und direkt praktisch nutzen können.

Zum Schluss folgt auch noch eine Einführung in Ajax und jQuery, welche auch das Buch als ganzes sehr gut abrundet. Denn eine moderne Website funktioniert heutzutage meist auch mit Ajax oder jQuery, die viele zusätzliche Möglichkeiten eröffnen.

Anhang

Auf fast 200 Seiten erstreckt sich eine überaus praktische HTML-, CSS- und JavaScript-Referenz. Hier findet der Leser alles, was zuvor im Buch besprochen wurden, als kompaktes Wissen. Hierdurch ist das Buch ein überaus gutes Nachschlagewerk.

Fazit

Ich hatte durchaus hohe Erwartungen an das Buch, da der Preis von 44,90€ natürlich nicht gerade niedrig ist. Nun habe ich es vollständig gelesen und muss sagen, das meine Erwartungen nicht erfüllt wurden, vielmehr wurden diese übererfüllt! Von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung.

Für angehende und erfahrene Webentwickler gleichermaßen gehört dieses Buch ins Regal oder besser gesagt auf den Schreibtisch. Denn als Webentwickler wird man das Buch regelmäßig benötigen, als Nachschlagewerk und als Praxisbuch.

Das Buch kann für 44,90€ beim Rheinwerk Verlag bestellt werden. Das Ebook kostet 39,90€.

Elektrische Brieföffner – Technik nutzen, um die Produktivität zu steigern

Technische Geräte können den Arbeitsalltag nicht nur deutlich einfacher gestalten, sondern auch die Produktivität merklich erhöhen. Aus diesem Grund ist es für Manager und Unternehmer wichtig, dass die eigenen Mitarbeiter die entsprechenden Werkzeuge und Tools an die Hand bekommen, um tatsächlich produktiv arbeiten zu können. Angefangen von der richtigen Software, die leicht zu bedienen und leistungsstark ist, bis hin zu Frankiersystemen oder elektrischen Brieföffnern reicht die Bandbreite von leistungssteigernden Werkzeugen.

In diesem Beitrag geht es um elektrische Brieföffner und wie diese den Arbeitsablauf verbessern, indem Mitarbeiter nun keine Zeit mehr aufwenden müssen, um die zahllosen Briefe zu öffnen. Bereits Unternehmen einer mittleren Größe können von einer echten Welle aus Briefen überflutet werden. Sicherlich zählt das öffnen von hunderten Briefen nicht gerade zu den Lieblingsaufgaben eines Mitarbeiters. Automatische Brieföffner sind dort eine lohnende Alternative.

Produktivität mit Hilfe elektrischer Brieföffner steigern

Ein großer Teil der Arbeit, die die Unternehmenspost betrifft ist sicherlich das Versenden von Rechnungen und anderen Briefen. Häufig wird dabei allerdings vergessen, dass Unternehmen nicht nur viel Post verschicken, sondern auch sehr viel Post erhalten. Die zahllosen Briefe, die Unternehmen jeden Tag erhalten müssen natürlich geöffnet werden. Je nach Unternehmensgröße bedarf es da nicht zu verachtender Personalkapazitäten, die für eine stupide Arbeit wie dem Öffnen von Briefen abgestellt werden müssen. Diese Arbeit ist nicht nur langweilig und ermüdend, sondern wird auch den Qualifikationen Ihrer Mitarbeiter nicht gerecht. Darüber hinaus ist jeder noch so motivierte Mitarbeiter deutlich langsamer als ein elektrischer Brieföffner, der hunderte Briefe in der Minute öffnen kann.

Anstatt also jeden einzelnen Brief manuell durch einen Mitarbeiter öffnen und bearbeiten zu lassen, kann es besser sein, die Investition zu tätigen und einen elektrischen Brieföffner zu kaufen. Bei der Masse an Briefen, die viele Unternehmen jeden Tag erhalten, kann es zudem schnell passieren, dass die Post unsauber geöffnet wird oder der Inhalt sogar beschädigt wird. Beides passiert mit einem elektrischen Brieföffner natürlich nicht.

Vielmehr sollten sich Ihre Mitarbeiter auf die Aufgaben konzentrieren, die sie zum einen Fordern und zum anderen für die sie qualifiziert sind. Denn genauso wie zu schwierige Aufgaben führen auch zu leichte Aufgaben dazu, dass Mitarbeiter demotiviert werden.

Wie funktioniert ein elektrischer Brieföffner?

Zunächst wird die eingehende Post, die geöffnet werden soll in einem bestimmten Fach gesammelt. Aus diesem Fach kann der Stapel Briefe eingezogen und letztlich innerhalb der Maschine geöffnet werden. Nun gibt es allerdings verschiedene Wege, wie ein elektrischer Brieföffner die Briefe öffnen kann.

Die erste Möglichkeit ist, dass die Briefe geschnitten werden. Hierzu besitzt der Brieföffner ein Messer, welcher die Briefe aufschneidet. Bei dieser Möglichkeit kann zwar Papierabfall entstehen, doch ist das Messer meist in der Lage auch dickere Briefe problemlos zu öffnen.

Eine andere Methode ist das Fräsen. Beim Fräsen von Briefen entsteht ebenfalls Papierabfalls. Der Fräser ist so eingestellt, dass ausschließlich das Kuvert beschädigt wird, der Briefinhalt selbst jedoch unbeschädigt bleibt.

Die dritte Methode ist das Aufschlitzen der Briefe, wodurch kein Abfalls entsteht und so die Möglichkeit eines Maschinenstaus fast ausgeschlossen ist. Diese kann gegebenenfalls die Produktivität nochmals deutlich steigern. Viele professionelle Brieföffner vertrauen auf dieser dritten Methode, da sie sich in der Praxis meist als am geeignetsten erweist.

Der elektrische Brieföffner kann auf die verschiedenen Formate der Briefe eingestellt werden. Am besten werden so die Briefformate eingestellt, die Ihr Unternehmen am häufigsten erhält. Gute elektrische Brieföffner sind darüber hinaus sehr leicht zu bedienen und erzeugen beim Arbeiten nur leise Geräusche, sodass Mitarbeiter in der unmittelbaren Umgebung konzentriert weiterarbeiten können. Sehr laute Brieföffner eignen sich natürlich nicht für eine Installation im Büro. Vielmehr muss eine so laute Maschine in einem separaten Raum aufgestellt werden, dort wo kein Mitarbeiter durch laute Geräusche gestört werden kann. Am sinnvollsten ist allerdings direkt beim Kauf auf die Lautstärke zu achten und sich diese ggf. vorführen zu lassen.

Vorteile elektrischer Brieföffner

Elektrische Brieföffner sind dafür gemacht eingehende Post selbständig schnell und sauber zu öffnen, sodass der Inhalt eines Briefs nicht beschäftigt wird. Darüber hinaus sind elektrische Brieföffner deutlich schneller als Mitarbeiter und effizienter. Wohl kein Mitarbeiter kann mit der Geschwindigkeit eines automatischen Brieföffners mithalten. Innerhalb von einer Minute können hunderte Briefe geöffnet werden. Jeder noch so schnelle und motivierte Mitarbeiter würde in der gleichen Zeit wohl nur einen winzigen Bruchteil schaffen.

Wer öffnet schon gerne hunderte Briefe von Hand?

Stattdessen kümmert sich die Maschine um das Öffnen der Briefe und die Mitarbeiter können sich stärker darauf konzentrieren diese Briefe zu bearbeiten.

Der richtige Brieföffner für jede Unternehmensgröße

Wichtig ist natürlich, dass die Leistungsfähigkeit des Brieföffners an die Anforderungen des Unternehmens angepasst ist. Für ein kleines Unternehmen reicht so ein Brieföffner mit einer deutlich niedrigeren Leistung aus, als bei einem Unternehmen, welches tausende Briefe am Tag zu öffnen hat.