Buchtipp: Die Zukunft von Al Gore

Als Unternehmer ist es wichtig, die aktuellen Trends zu kennen und ein Gefühl zu haben, wie sich die Zukunft wohl entwickeln mag. Zum einen können diese Trends natürlich genutzt werden, um passende Produkte zu entwickeln und so Geschäftsmöglichkeiten zu nutzen. Zum anderen ist es aber auch wichtig die Trends zu kennen, denn nur so kannst du rechtzeitig erkennen, ob dein Unternehmen möglicherweise in Gefahr ist (sei es durch neue Technologien oder veränderte Einstellungen deiner Kunden).

Der Inhalt

Al Gore spricht in seinem Buch unzählige Themen an, die die Welt verändern und verändern werden. Vom Aktienhandel durch Hochgeschwindigkeitscomputer über den 3D-Druck bis hin zu den Veränderungen in der Zeitungsbranche behandelt der Friedensnobelpreisträger sehr viele Themen.

Trotz der rund 500 Seiten bleibt jedem einzelnen Thema natürlich nicht so viel Platz, wie es vielleicht verdient hätte. Dafür aber lernt der Leser viele neue Themen kennen, die die Zukunft verändern werden.

Insgesamt ist der Hauptfokus sicherlich auf ökologische Entwicklungen gelegt. Die Themen Klimawandel, Umweltverschmutzung und Ausbeutung der Natur erhalten viel Platz in dem Buch und das mit Recht! Denn ohne Zweifel werden diese Themen bald immer wichtiger.

Auch im Bereich der Wirtschaft, Technologie und Gesundheit widmet sich Al Gore viel Zeit. Dabei stellt er beispielsweise verschiedene wissenschaftliche Durchbrüche vor. Mich haben besonders die fantastischen Ideen und Visionen von Wissenschaftler beeindruckt, die mir einen Eindruck vermittelt haben, wie sich die Welt wohl in Zukunft entwickeln wird und was auf uns alles zukommen wird.

Fazit

Wie wird die Welt wohl in zehn Jahren aussehen? Darauf gibt Al Gore zwar keine Antwort (er ist schließlich kein Hellseher), aber doch erhält der Leser ein Gefühl dafür, welche Themen die Welt verändern werden.

Das Buch ist eine einzigartige Zusammenfassung, welche die wichtigsten Entwicklung auf der Erde darstellt und verknüpft.

Lese auch:  Buchtipp "Top-Rankings bei Google und Co."
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Verfasse einen Kommentar