Schwimmsport

Unternehmertum und professioneller Sport haben mehr miteinander gemeinsam als man denkt. In beiden Bereichen stecken sich motivierte Individuen hohe Ziele, die nur mit Strategie, Ausdauer und Disziplin erreicht werden können. Wenn es also um den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens geht, sollten Manager ruhig den bekanntesten Profi-Sportlern über die Schulter gucken und sich inspirieren lassen. 

Planung und Strategie

Nur zu oft kommt es bei Profi-Sportlern auf die kleinsten Bewegungen und Details an. Und das aus gutem Grund, denn schließlich kann der Bruchteil einer Sekunde über Sieg oder Niederlage entscheiden. Deshalb spielen viele Athleten bestimmte Bewegungsabläufe hunderte von Malen in ihrem Kopf durch, bevor sie diese in der physischen Realität ausüben. Auch in der Geschäftswelt sind eine sorgfältige Planung und ausgeklügelte Strategie absolut ausschlaggebend. Dabei sollte jeder einzelne Schritt realistisch sein und das Endziel nicht einschüchternd wirken. Inspiration bieten hier Profi-Kletterer wie Alex Honnold, der ohne Absicherung etliche Berge erklimmen konnte: Seine Geduld und strategisches Denken bilden die Grundvoraussetzung für seinen Erfolg.

Disziplin ist das A und O

Nicht umsonst heißt es im Leben: Ohne Fleiß kein Preis. Jeder erfolgreiche Sportler verbringt täglich Stunden im Fitness-Studio oder auf dem Platz und folgt einer strengen Diät, die sich nahtlos in den Trainingsplan einfügt. Was Business-Leader und Selbststarter daraus lernen können: Nur mit fiskalischer Disziplin und einer eingespielten Arbeits-Routine erreicht man sein Ziel. Zum richtigen Selbstmanagement gehören jedoch auch bewusste Regenerations-Phasen, um eine Überlastung und dem darauffolgenden Burnout zu vermeiden. Viele Sportler führen auch regelmäßig Meditationen durch, um neue Kräfte zu sammeln und sich ganz bewusst auf das nächste Ziel zu konzentrieren. 

Aus Fehlern lernen

Im Sport wie auch in der Geschäftswelt sollten Niederlagen nie zu einer vollkommenen Aufgabe führen, sondern eher als Motivation dienen. Dies ist leichter gesagt, als getan, führt auf lange Sicht jedoch zum Erfolg. Sobald einem Sportler ein Fehler unterläuft, wird dieser ausgiebig analysiert, um die Ursache zu finden. Im darauffolgenden Training gilt es diesen Fehler zu eliminieren, sodass selten derselbe Fehler zweimal gemacht wird. Besonders Existenzgründer sollten sich diesen Ratschlag zu Herzen nehmen. Die erfolgreichsten Menschen der Welt, zu denen auch Walt Disney und Bill Gates gehören, mussten vor ihrem Durchbruch etliche Niederlagen einstecken, aus denen sie jedoch die richtigen Schlüsse für neue Geschäftsideen zogen.  

Lese auch:  Die Botschaft auf der Verpackung - bedruckte Kartons als effektive Marketing-Methode

Das richtige Umfeld finden 

Jeder erfolgreiche Sportler weiß: Umgibt man sich mit besseren Gegenspielern, so steigt auch der Anspruch an einen selbst und die eigene Leistung verbessert sich manchmal sogar innerhalb von Minuten. Das gleiche gilt auch für die Business-Welt: Anstatt sich von Überfliegern einschüchtern zu lassen oder die erfolgreichere Konkurrenz zu vermeiden, sollte man sich ganz im Gegenteil intensiv mit ihnen beschäftigen. Bestimmte Networking-Events eignen ich hervorragend, um erfolgreiche Menschen kennenzulernen und von ihnen zu lernen. Viele Individuen, die bereits beachtliche Erfolge verzeichnet haben, geben ihr Wissen nur zu gerne weiter und dienen auch als hervorragende Mentoren.

Aufs Wesentliche konzentrieren

Es gibt Dinge im Leben, auf die wir keinen Einfluss haben. Für Outdoor-Spitzensportler sind dies gegebenenfalls schlechte Wetterverhältnisse, in denen sie immer noch die volle Leistung an den Tag legen müssen. Anstatt sich von solchen Faktoren ablenken oder demotivieren zu lassen, konzentriert sich ein Profi auf die Dinge, die er beeinflussen kann. Im Berufsleben sollte man sich genauso verhalten. Bei negativen Gefühlen wie Überforderung oder Hilflosigkeit, sollte man sich Schritt für Schritt von Aufgabe zu Aufgabe hangeln und dabei 100% bringen. Am Ende wird nur das geschafft, was ohnehin im Bereich des Möglichen war.

Das Privatleben nicht vergessen 

Pure Leidenschaft und eine hohe Motivation sind die Voraussetzungen für Erfolg im Beruf und im Sport. Nur wenn ein ehrliches Interesse am Gelingen eines Projektes oder einer Aufgabe besteht, werden auch die richtigen Schritte befolgt. Allerdings sollten weder Sportler noch Manager Familie, Freunde und erfüllende Hobbys nicht aus den Augen verlieren. Diese Bereiche des Lebens sind nicht nur für ein glückliches Leben notwendig, sondern fördern auch die mentale Stärke. Auch lässt sich so die sogenannte „Erfolgs-Depression“ nach einem langersehnten und erreichten Ziel vermeiden.

Photo by Gentrit Sylejmani on Unsplash

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Verfasse einen Kommentar